Mardis Gras – und TSCHÜSS!

English version

Mit dem Mietauto rauschten wir in anderthalb Tagen von Orlando nach New Orleans. Knapp schafften wir es ins Hotel, und vor allem in ein nahe gelegenes Parkhaus, bevor die Strasse für den nachmittäglichen/abendlichen Umzug gesperrt wurde. Nachteil einer zentralen Lage 🙂

So konnten wir den grössten Teil des Abends und den ganzen nächsten Tag den Höhepunkt des Karnevals von New Orleans, live und von vorderster Front, erleben. Wahnsinn pur, organisiertes Chaos und Hemmungslosigkeit!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und hinterher, ein Hoch auf die Aufräumtruppen!

Wir genossen die Atmosphäre von New Orleans noch einen weiteren Tag. Mit der alten Strassenbahn eine Runde drehen. Ein Besuch am Mississippi sowie bei Louis Armstrong durfte da auch nicht fehlen. Der ganze Aufenthalt wurde mit einem Abendessen im „The Court of Two Sisters“ gekrönt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Den Rückweg nach Tampa Bay traten wir wesentlich gemütlicher an. Über die US90 nach Bay St. Louis und immer der Küste entlang nach Biloxi (Mississippi).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach einem kleinen Zwischenstop war Dauphin Island (Alabama) die Endstation des Tages. Komplett mit idyllischem Sonnenuntergang.

Der kleinen Fähren über die Mobile Bay machte der Wind nichts aus. Sicher brachte sie uns an Bohrinseln vorbei ans andere Ufer, wo wir unseren Weg munter fortsetzten. Weiter der Küste entlang, über Pensacola nach Destin, wo wir im Margeritaville landeten. Neben Drinks, gab es dort einen Delphin, der sich vor dem Restaurant im Wasser tummelte, und natürlich den obligaten Sonnenuntergang.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach der ganzen Fahrerei stand uns der Sinn nach noch etwas Erholung und gemütlich-gemeinsame Zeit. Zwei Nächte in einem winzigen Studio in Clearwater Beach boten sich da an.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dann ging es bereits wieder an den Tampa International Airport, wo wir unsere Besucher genauso unzeremoniell verabschiedeten, wie wir sie empfangen hatten. Eine kurze Umarmung, ein herzliches „TSCHÜSS“, im Wegfahren winken und wir waren auf dem Weg nach Orlando. Meine Eltern ein paar Stunden später im Flugzeug nach Hause.

Wir haben die Zeit mit Euch genossen. Toll, dass Ihr da wart!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s