Noch nicht „Lebewohl“, nur „bis bald“

English version

Es war an der Zeit Santa Fe, NM, zu verlassen und die Reise nach Richland, WA, anzutreten. BIEST blieb zurück, wohl behütet und in bester Gesellschaft.

Nachdem der Verkauf nicht geglückt ist, gibt es im Herbst ein Wiedersehen. So fiel der Abschied nicht so schwer.

Joanne war so nett mich an den Flughafen von Albuquerque zu fahren, damit ich unser Mietauto abholen konnte. Zurück in Santa Fe ging alles zügig: Thomas abholen, Gepäck einladen und Haus abschliessen. Dann ging es los. Wir hatten vier Tage für die Fahrt nach Richland eingerechnet. Doch eine Autofahrt ist für uns nicht mit einer Fahrt auf dem Motorrad zu vergleichen. Es dauerte eine Weile bis wir in Utah die Autobahn erreichten, aber danach war es eine schnelle Fahrt.

Wir hätten in weniger als zwei Tagen ans Ziel gelangen können, beschlossen aber nochmals unterwegs zu übernachten. Baker City, OR, war den Stop wert. Ein nettes Motel direkt in der Stadt. Neue Handschuhe für Thomas im örtlichen Motorradgeschäft. Ausgezeichnetes Bier in der lokalen Brauerei.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dennoch erreichten unser Ziel noch vor dem Mittagessen. Das Zimmer war noch nicht bereit, so dass wir noch einige Dinge auskundschafteten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s