Unser BIEST ist zu neuen Ufern aufgebrochen

English version

Wir werden es vermissen.

Nachdem wir eine Weile keinen seriösen Käufer für unser BIEST fanden, setzten wir uns bereits mit der Möglichkeit auseinander sie nach Hause zu bringen.

Samstagabend kam die Mail eines Interessenten aus Texas. Nicht gerade ums Eck von uns. Sonntag rief er an, um mehr über das Motorrad zu erfahren. Ja, er würde es gerne sehen. Sobald er seine Verpflichtungen für die Woche geprüft hätte, würde er sich wieder melden.

Klar, das kann ich glauben. Da will einer 740 Kilometer fahren um eine gebrauchte BMW zu kaufen. Haben wir zwar schon von anderen Leuten gehört, dass die Amerikaner so etwas machen. Aber glauben konnten wir es trotzdem nicht so recht.

Kurz darauf ein SMS. Ob er das Motorrad am Montag um 10.00 Uhr morgens sehen könnte? Wenn ja, würde er jetzt gleich losfahren. Er käme mit dem Pickup. Ob wir eine Rampe hätten? Keine Ahnung, aber wir finden bestimmt etwas.

Am nächsten Morgen um 09.45 Uhr bog tatsächlich ein Pickup in die Zufahrt von Joanne und Mark ab. K1600_IMG_20170925_0910551212Eine Stunde später hatte BIEST einen neuen Besitzer.K1600_IMG_20170925_1035024825 Nun ging es ans Aufladen. Über den grossen Anhänger von Mark schoben wir das Motorrad, mit laufendem Motor und vereinten Kräften, auf den Pickup.

Vor der Garage wurden noch die Kisten und der Tankrucksack eingeladen.K1600_IMG_20170925_11120869012 Dann konnten wir nur  noch zum Abschied winken, als BIEST einem neuen Leben in Texas entgegen fuhr.K1600_IMG_20170925_11261294315

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s