Temazcal – Entspannung auf mexikanisch

English version

Temazcal ist eine vorspanische Sauna. Sie sieht aus wie ein Iglu, ist aber aus Adobeziegeln.
Eingang ist durch einen kleinen Gang. Hindurch kriechen, dabei das Badetuch los werden und drin ist man. Das Gewölbe ist etwa ein Meter hoch. Kreisrund weist die Grundfläche einen Durchmesser von 2 – 2.5 Meter auf.
Christi – die Meisterin – sagte, dass es Platz für 5 Personen bietet. Dabei ist zu bedenken, dass die meisten Mexikaner nicht so gross sind. Links vom Eingang, im rechten Winkel dazu, sind glühende Steine.
Die Dunkelheit wird von zwei Kerzen und dem warmen Glühen der Steine erhellt.

Christi kriecht nach uns rein, reicht uns jeder ein kleines Gläschen und stellt ein Tellerchen mit gesalzenen Orangenstückchen her. Dann beginnt sie ein Dankesgebet an die vier Elemente zu sprechen, dass mir zugleich Geschichte, Sinn und Zweck des Temazcal näher bringt. Erde und Luft, Feuer und Wasser sind Teil des Temazcal. Die Erde ist rund um uns, der Boden unter den Palmmatten, die Kuppel über uns. Feuer und Wasser werden uns reinigen: körperlich, geistig und seelisch. Das kleine Gläschen enthält Mezcal, der die vier Elemente genauso vereinigt wie das Temazcal. Er unterstützt die Reinigung, zu der auch komplette Entspannung gehört. Die gesalzenen Orangenstücke sind sehr erfrischend. 13006Mezcal
Momentan ist es schummrig und angenehm warm.

Christi schliesst den Eingang mit einem Brett und Balken. Wir legen uns ausgestreckt auf den Bauch während nun Wasser auf die Steine gegossen wird. Im Temazcal ist es sehr ruhig, fast geräuschlos. Blätter rascheln im Wind. Ah, nein, das ist Christi, die ein Bündel Zweige wie einen Fächer bewegt und den Dampf zu Aurora und mir runter wedelt. Die Zweige rauschen energisch durch die Luft und treffen meine Waden. Obwohl Aurora mich vorgewarnt hatte, springe ich vor Schreck beinahe auf. Doch entspanne ich mich gleich wieder, während die Zweige sich rhythmisch nach oben arbeiten. Zurück bleibt eine angenehm prickelnde Haut.
Die Zweige rauschen über mich hinweg auf Aurora nieder. Mehr Wasser trifft die heissen Steine. Christi fächelt den Dampf wieder zu uns runter und so beginnt der Kreislauf von neuem.

Wenn nicht die Blätter rauschen, unterhalten wir uns. So lerne ich, dass das Wasser mit drei Kräutern aromatisiert ist: Basilikum, Rosmarin und noch etwas unbekanntes. Der Baum, dessen Zweige als Fächer und zur Stimulation verwendet werden, wird ganz einfach Arból de Temazcal genannt. Er wächst hier in der Sierra in schroffen, schwer zugänglichen Schluchten. Die „Ernte“ ist zeitaufreibend und nicht ganz ungefährlich. Seine Haupteigenschaft: er ist geruchlos. So bringt er die ausgewogene Heilkraft des Dampfes nicht aus dem Gleichgewicht. Werden andere Zweige verwendet, ist bei der Zubereitung Vorsicht geboten, da diese Harmonie erhalten bleiben muss. Es sollen ja keine unerwarteten Nebenwirkungen auftreten.AAEAAQAAAAAAAAQTAAAAJGMxZjNhNWYwLWJkODctNGExZi04MmFmLTNlODU4MzNiYjdiMA

Erstaunlicherweise war das Temazcal in Vorspanischer Zeit nicht religiös geprägt, sondern wirklich der Sauberkeit gewidmet. So ist es auch ein gesellschaftliches Erlebnis.

Christie fordert uns auf unsere Beine abwechslungsweise gegen die Kuppel zu strecken. Nach ihrer Überlieferung dringt alles Schlechte über die Füsse in den Körper ein und muss den Körper daher auch wieder über die Füsse verlassen.

Irgendwann verlässt sie uns um Tee zuzubereiten. Mit dem Tee kommt auch ein Schälchen Honig. Er sei zu gut um ihn als Peeling zu benutzen – wir sollten ihn lieber essen, meint Christie. Schön einmassiert, wird der Honig in Verbindung mit dem Schweiss zu einer Lotion. Diese waschen wir dann mit dem heissen, aromatisierten Wasser, das vorher für die Steine gebraucht worden ist, ab.
Der Pfefferminztee ist sehr erfrischend. Etwas Honig klebt immer noch am Körper als wir das Temazcal schliesslich verlassen. Aurora hat uns beiden dicke Bademäntel mitgenommen. In diese gewickelt steigen wir ins Auto, fahren zum Haus zurück und duschen dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s